Aufgabenstellung

Der demografische Wandel mit seinen Auswirkungen auf die Struktur der Erwerbsbevölkerung wie auch auf die Rahmenbedingungen der Erwerbsarbeit stellt eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen in den kommenden Jahren dar.
In Kooperation mit Arbeitgeberverbänden, ihren Einrichtungen und Unternehmen entwickelt die GOM praxisorientierte Konzepte für ein Demografie-orientiertes Personalmanagement.

Durchgeführte innovative Modellprojekte

  • "Kompetenzentwicklung in Betrieben mit alternden Belegschaften" (2002-2004)
  • "Benchmarking-Studie demografischer Wandel und Produktivitätsentwicklung in der Metall- und Elektro-Industrie in NRW" (2004-2005)
  • "Stärkung der Arbeits-, Beschäftigungs-, Innovations- und Leistungsfähigkeit von alternden Belegschaften in der Region Aachen" (2006-2008)
  • "Motivierung von Erwerbstätigen zum längeren Verbleib im Arbeitsleben" (2007-2008)
  • "Entwicklung, Erprobung und Aufbau einer nachhaltigen Struktur für ein Audit zur Demografie-sensiblen Personalpolitik für Unternehmen in NRW im Kontext der gemeinsamen Erklärung von Landesregierung und Sozialpartnern in NRW" (2008-2010)
    Zur Initiative: "Demografie-Aktive Unternehmen"

Laufende Arbeiten

  • Servicestelle DEMOGRAFIE A K T I V
    Die GOM betreibt, gemeinsam mit der TBS NRW, die Servicestelle der Initiative Demografie aktiv in NRW.

    Zur Internetseite der Initiative.

    Den Flyer der Initiative können Sie hier herunterladen.

  • DemografiePARITÄT - Umsetzung eines demografie-sensiblen Personalmanagements in den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes im Rahmen der ESF Richtlinie „Rückenwind"
    Zur Projektseite geht es hier.