Aufgabenstellung

Die Erzeugung, Bewahrung und Weitergabe von Wissen sowie seine effiziente Nutzung im Wertschöpfungsprozess gewinnt zunehmend eine wettbewerbsentscheidende Bedeutung in den Unternehmen.
Technische Systeme alleine vermögen die Ansprüche und Erwartungen an diesen Produktionsfaktor jedoch nicht zu erfüllen. Ganzheitliche Lösungen aus technischen, organisatorischen und qualifikatorischen Elementen sind dazu erforderlich.

Die GOM entwickelt, erprobt und verbreitet dazu praxisnahe Lösungen vor allem für kleine und mittlere Unternehmen.

Abgeschlossene Projekte

  • "Kooperative Entwicklung und Implementierung des Service-Engineering als Referenzmodell für kleine und mittlere Hersteller von Medizintechnik" (2001-2002)
  • "Produktionsfaktor Wissen in kleinen und mittleren Unternehmen der Metall- und Elektrobranche in NRW" (2001-2003)
  • "Geschäftsprozessorientiertes Wissensmanagement: Referenzmodellgestützter Erfahrungsaustausch in kleinen und mittleren Unternehmen des Maschinenbaus" (2004-2006)
  • "Flächendeckende Verbreitung des Easy-Knowledge-Konzeptes zum Einstieg in das betriebliche Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen" (2006-2008)
  • "Zukunft Wissen", ein Tranferprojekt im Rahmen der BMWI-Initiative "Fit für den Wissenswettbewerb" (2009-2011).
    Den Leitfaden aus dem Projekt zur Einführung eines strategischen Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen erhalten Sie zum Beispiel über Amazon.
    Das Infoblatt zum Projekt steht hier zum download bereit.