Working Paper zum Industrial Cognitive Engineering

Working Paper zur Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) 2019



Für digitalisierte Arbeitssysteme mit ihren zahlreichen Mensch-Maschine-Schnittstellen und Automatisierungsoptionen sind neue Gestaltungskonzepte und -methoden erforderlich, die unter dem Begriff "Industrial Cognitive Engineering" subsummiert werden können. In diesem Working Paper zur GfA 2019 setzen sich die Autoren Prof. Dr. Thomas Mühlbradt (GOM, Aachen) und PD Dr. Ernst A. Hartmann (Institut für Innovation und Technik, Berlin) mit diesem zukunftsweisenden Thema auseinander und machen erste Vorschläge für eine Professionalisierung des Feldes.

Das Working Paper können Sie hier als PDF herunterladen.